Halbtagesfahrt zur Feuerwehr-Leitstelle Solingen/Wuppertal sowie zu deren Berufsfeuerwehren

 

Am 17. August 2009 hatte der V.T.I. Gelegenheit, mit 30 Teilnehmern die oben genannten Einrichtungen zu besichtigen. Nach kurzer Fahrt wurde die Hauptfeuer-Rettungswache in Wuppertal erreicht. Aufgeteilt in 2 Gruppen, wurden im Wechsel einmal der umfangreiche Fuhrpark für den Rettungsdienst und Gefahrenabwehr gezeigt und erklärt, und zum Anderen die erste gemeinsame Feuerwehr-Leitstelle zweier Städte in NRW aufgesucht. Die gemeinsame Leitstelle mit Sitz in Wuppertal ist mit modernster Technik ausgestattet. Die Leitstelle verfügt über ein neues, satellitengestütztes Einsatzleitsystem (GPS), Soft – und Hardware sowie eine digitale Alarmierung. An modernen Einsatzleitplätzen arbeiten insgesamt 43 Bedienstete.

Nach Eingang eines Notrufes (112) in der Leitstelle werden die einzelnen Wachstandorte informiert und die Einsatzkräfte entsprechend eingesetzt. Bei einem Testablauf wurde dies den Besuchern professionell vorgeführt. Alles sehr informativ.

Weiter Informationen unter www.wuppertal.de.

Von Wuppertal führte der Weg zur Feuerwehr- und Rettungswache III in Solingen-Wald.

Bei einem kleinen Imbiss begrüßte Herr Dipl.-Ing. Frank-Michael Fischer, leitender Branddirektor und Chef der Solinger Feuerwehren, die Besucher und stellte in einem kurzen Referat die Solinger Feuerwehr vor. Danach wurden die Fachbereiche der Wache III, wie Werkstätten, Schulungsräume und die verschiedenen Einsatzfahrzeuge für Brandabwehr, Unfallhilfe und Rettungsdienst besichtigt. Höhepunkt der Veranstaltung war das Auffahren mit der Drehleiter auf 36 m Höhe. Einige Teilnehmer hatten den Mut mitzufahren!

Alles Wissenswerte wurde von den Bediensteten der Wache gut vermittelt.

Weitere Informationen unter www2.solingen.de .

Eine weitere, informative Veranstaltung.

Herr Ulrich Stieghorst als Organisator, Herr Wolfgang Wagner mit seinem Wiedenhoff-Bus waren Garanten für die Veranstaltung.

 

Herbert Clemens