Bericht zur Fahrt des VTI nach Mannheim vom 22. - 24.09.2009

 

 

 

Parken Sie Ihren Bus hinter den Gebäuden!

 

Mit diesen Worten sollte vermieden werden, dass Besucher des Mercedes-Benz-Werkes in Mannheim als erstes Fahrzeug den Bus einer Fremdfirma sahen!

 

Die Folgen bedeuteten, dass Besichtigung und Führung durch den Motoren- und Bus“kreißsaal“ in Mannheim mit Verspätung begann. Denn der Fahrer der Firma „Wiedenhoff-Reisen“ sollte die Herstellung von vielen unterschiedlichen Motorentypen und individuellen Stadt- und Reisebussen miterleben. Beide Werke wurden besichtigt, kompetente Erläuterungen gaben Aufschluss über die hinter den Fertigungen stehende Logistik, die Arbeitsabläufe und die immer wieder verbesserten Fertigungsweisen (Weiteres über: www.daimler.com/ .)

 

Der „Verein für Technik und Industrie Solingen“ organisierte für seine Mitglieder und Gäste erneut eine mehrtägige Fortbildungstour, diesmal nach Mannheim und Umgebung.

 

 

Übernachtet wurde zweimal in einem Seitental des Neckars in Schriesheim an der Bergstraße.

 

Die Mitfahrerinnen und Mitfahrer erlebten eine sehr präzise vorbereitete Fahrt, die gespickt war mit kleinen und großen Höhepunkten:

Der Besuch des „Automuseum Dr. Carl Benz“ mit zahlreichen Oldtimern in Ladenburg ließ die Herzen der Teilnehmer höher schlagen und manche Augen durch Erinnerungen feucht werden (Infos unter: www.automuseum-ladenburg.de). In dieser Fabrik stellte Carl Benz ab 1906 seine Automobile her. Teile seiner Werkzeuge und Maschinen geben Zeugnis ab von den handwerklichen Qualitäten der damaligen Mitarbeiter.

 

Stadtbesichtigungen in Ladenburg (mittelalterliche Stadtführung – www.ladenburg.de) und Mannheim (Busstadtführung – www.mannheim.de ) ergänzten die technischen Erkundungen und zeigten die geschichtliche Bedeutung dieser Städte. Gerade Ladenburg kann auf eine rund 5000-jährige Geschichte verweisen, in deren Verlauf Kelten, Weben, Alamannen, Franken, Römer und andere Volksstämme wichtige Rollen spielten, ebenso wie Kirche und weltliche Mächte.

 

Die Verpflegung fand z.T. in landestypischen Gasthäusern statt, die alle Wünschen gerecht wurden.

 

Ein nicht beabsichtigter Clou: am Ende der Führung durch die Mercedes-Benz-Werke stand in der Abholhalle ein nagelneuer „Wiedenhoff-Linienbus“ neben einem über 70 Jahre alten Bus der „Deutschen Reichspost“ zur Abholung und zum Gruppenfoto bereit.

 

Eine beeindruckende Studienfahrt des VTI-Solingen, bei der auch das Wetter VTI-typisch war: Sonnenschein!

 

Organisator: Jürgen Stamm